Neuigkeiten
14.01.2016, 08:59 Uhr
Wer informiert ist, trifft die bessere Wahl!
Bildungspolitik nach der Landtagswahl – was würde die CDU anders machen?
Für den Freitag, 22.1., lädt der CDU-Stadtverband gemeinsam mit den Ortsverbänden Ofterdingen und Bodelshausen und der CDU-Mittelstandsvereinigung für 20 Uhr ins Nebenzimmer des Gasthauses Lamm, Lange Straße 1 in Mössingen, zu einem bildungspolitischen Abend ein. Unter dem Titel „Bildungspolitik nach der Landtagswahl – was würde die CDU anders machen?“ hören wir zunächst ein Impulsreferat von Dr. Matthias Burchardt, Bildungsforscher am Pädagogischen Seminar der Universität Köln, der Kritik an der Bildungsreform der aktuellen Landesregierung mit zahlreichen Forschungsergebnissen untermauern kann.
Mössingen - Eine Podiumsdiskussion wird sich anschließen, in der Experten und Betroffene ihre Standpunkte austauschen und auch mit dem Publikum diskutieren werden. Auf dem Podium neben Dr. Burchardt: Klaus Tappeser, Kandidat der CDU für den Wahlkreis Tübingen; Joachim Braun, Geschäftsführer der wabra GmbH in Tübingen-Hirschau und Kreisvorsitzender der CDU-Mittelstandsvereinigung, und Dirk Abel, Zweitkandidat der CDU und Vater von 4 Kindern. Moderiert wird das Gespräch von Christine Jerabek, die als Gymnasiallehrerin und Vorsitzende des AK Bildung der CDU täglich mit den praktischen Auswirkungen der Bildungspolitik konfrontiert ist.
Alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen! Denn wer informiert ist, trifft die bessere Wahl!
Wollen Sie mit uns über Politik und Anderes ins Gespräch kommen, hier haben Sie Gelegenheit: In der kommenden Woche wird Dirk Abel, unser Zweitkandidat für die Landtagswahl im März, zusammen mit verschiedenen Persönlichkeiten aus den CDU-Ortsverbänden, für Gespräche, Fragen und Anregungen bereit stehen. Klaus Tappeser, der Kandidat für den Wahlkreis Tübingen, wird ebenfalls immer wieder anwesend sein. Termin: Samstag, 23.1., 07:00 – 10:00 vor der Bäckerei Padeffke in der Bahnhofstraße in Mössingen.